Wohnprojekte in Hannover

Immobilien-Börse

Grundstücke suchen und finden

Gruppen mit Wohnprojektideen suchen in Hannover häufig geeignete Grundstücke oder Bestandsgebäude. Geeignete Flächen sind schwer zu finden, wer ein Grundstück oder Bestandsgebäude anbieten kann, nimmt bitte mit uns (telefonisch 0511 56 388 610 oder per Mail info@wohnprojektmentoren-hannover.de) Kontakt auf.



KronsRode

Am südlichen Kronsberg entsteht ein neues Wohngebiet mit insgesamt ca. 3.500 Wohneinheiten. Das Baugebiet ist in drei Projektareale gegliedert: Nord, Mitte und Süd. In KBS Mitte ist die Bebauung mit Mehrfamilien- und Reihenhäusern, Einzelhandels- und Dienstleistungsangeboten, sowie einer Grundschule und Kindertagesstätte vorgesehen. Ein Viertel der Wohnungen wird öffentlich gefördert, um günstigen Wohnraum anbieten zu können. Energetisch werden alle Häuser mindestens im KfWEffizienzhaus-55-Standard geplant.
Akteure sind unterschiedliche Firmen der lokalen Wohnungswirtschaft. Dazu zählen, neben hanova, die Delta Bau AG, Gundlach GmbH & Co. KG Bauträger, die KSG Hannover GmbH, die meravis Bauträger GmbH, sowie der Spar- und Bauverein eG. Die Gesellschaften haben zum Erwerb der Baulandfläche eine gemeinsame Projektgesellschaft gegründet. Baubeginn ist für Mitte 2020 angedacht.
www.kronsrode.de

Wasserstadt-Limmer

Der erste Bauabschnitt grenzt an die vorhandene Bebauung Limmers an. In drei- und viergeschossiger Bauweise sind die meisten Wohnungen vorgesehen. Daneben wird es Reihen- und Stadthäuser geben. Bereits im ersten Bauabschnitt wird eine Kindertagesstätte erbaut. Außerdem sind betreutes sowie studentisches Wohnen vorgesehen. Ein Nahversorger mit zusätzlichen Dienstleistungs- und Gesundheitsangeboten komplettiert diesen Bereich.

In den weiteren Bauabschnitten entsteht Wohnen in unterschiedlichen Formen und unter Berücksichtigung der Nachfrage aus der Gesellschaft. Die zentralen Einrichtungen für Handel, Gewerbe und Dienstleistungen an der Wunstorfer Straße werden nach Westen im Bereich des ehemaligen historischen Conti-Verwaltungsgebäudes erweitert. In der exponierten Lage der Inselspitze werden öffentliche Freiflächen mit einem Bootsanleger entstehen. Außerdem ist ein gastronomisches Angebot vorgesehen. Entlang der Haupterschließungsstraße erfolgt die Busanbindung, die die Wasserstadt schnell und bequem erreichbar macht.
www.wasserstadt-limmer.de